FDP Kreisverband Münster

Außengastro auch im Herbst und Winter ermöglichen

Jörg Berens.
Außengastro auch im Herbst und Winter ermöglichen

„Wir dürfen die durch Corona arg gebeutelte Gastronomie in Münster auch in Herbst und Winter nicht im Regen stehen lassen“, sagt unser Spitzenkandidat zur Kommunalwahl, Jörg Berens. Der Sommer mit den unbürokratisch erweiterten Möglichkeiten der Außengastronomie geht dem Ende zu, aber die Corona-bedingten Erschwernisse werden auch in den kommenden,  eher Wetter-unbeständigen Monaten noch große Auswirkungen auf die Gastronomie haben.

Ein FDP-Lösungsansatz: „ Damit die mit der Außengastronomie verbundenen Abstands-Vorteile auch in der kalten Jahreszeit erhalten bleiben, sollten Wirte Gas-Heizpilze und Elektro-Wärmestrahler verwenden dürfen“, schlägt Berens vor, wohlwissend, dass dies angesichts der Umweltbelastung durchaus Kritik hervorrufen werde. „Die außergewöhnliche Situation in diesem Jahr erfordert aber, dass wir die Prioritäten justieren. Die Gastwirte brauchen unsere Unterstützung“.

Als Ausgleich für den CO2-Ausstoß könne man etwa an ein Baumpflanzprogramm denken, schlägt Berens vor.