FDP Kreisverband Münster

FDP: Enttäuschung über Verzögerung des WLE-Starts

FDP: Enttäuschung über Verzögerung des WLE-Starts

„Es ist immer das Gleiche: Auf vollmundige Ankündigungen folgt Ernüchterung. Bei allem Verständnis für die Komplexität bei der Veränderung von Mobilität würde eine stärkere Detailtiefe von Beginn an zu belastbareren Aussagen über die zeitliche Realisierung und Finanzierung führen.“, kommentiert der Fraktionsvorsitzende der Freien Demokraten, Jörg Berens, die angekündigte Verschiebung der Reaktivierung der WLE-Strecke durch den Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL). „Auch wenn wir die nun geplanten Mobilstationen, die innovative Betriebsform der Züge und das kompatiblere Bahngleis ausdrücklich begrüßen, sind wir enttäuscht, dass abermals die Planung eines Großprojektes zu Verzögerungen führen“, ergänzt der verkehrspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Simon Haastert. „Gerade im Bereich der Mobilität müssen wir bei Großprojekten schneller werden, anstatt immer wieder Rückschläge hinzunehmen. Das ist es, was die Bürgerinnen und Bürger von allen Beteiligten erwarten," machen Berens und Haastert abschließend deutlich.