FDP Kreisverband Münster

Freie Demokraten unterstützen Markus Lewe

Bildrechte bei Christian Schnettelker, Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 International license.
FDP unterstützt Lewe

„Markus Lewe ist die richtige Wahl bei der Stichwahl am Sonntag,“ sagt der FDP-Fraktionsvorsitzende Jörg Berens, der bei der Kommunalwahl vor gut 10 Tagen noch als Mitbewerber von Lewe um das Amt des Oberbürgermeisters angetreten war. „Die gesellschaftliche und politische Architektur droht, nach lins verschoben zu werden. Deswegen ist es wichtig, einen Oberbürgermeister aus der Mitte zu haben. Markus Lewe hat in den vergangenen Jahren bewiesen, dass er ein Kandidat dieser Mitte ist,“ ergänzt Berens. „Ob Wirtschaft und Wohnen, Mobilität oder Umwelt – die Übereinstimmungen mit Markus Lewe sind für uns Liberale größer als mit dem Kandidaten Peter Todeskino.“

„Sein ausgleichender Politikstil, seine Erfahrung und seine Bereitschaft, Innenstadt und Stadtteile nicht gegeneinander auszuspielen sind für uns entscheidend und geben bei der Wahl den Ausschlag für Markus Lewe,“ ergänzt der FDP-Vorsitzende Paavo Czwikla.

Czwikla zeigte sich zudem schockiert über den Stil, in dem von linken Gruppierungen gegen Lewe Stimmung gemacht werde: „Zitate wie ‚Wer Lewe wählt, wählt wie die AfD‘ nehmen Markus Lewe in Sippenhaft und zeigen den beunruhigenden Wunsch auf, das freie, gleiche und geheime Wahlrecht als Grundpfeiler unserer Demokratie anzugreifen. Für uns ist mit solchen Manövern eine rote Linie überschritten“, macht Czwikla deutlich. „Solche Angriffe spalten die Gesellschaft stärker als die erbärmliche AfD in Münster es je könnte. Die Stichwahl wird so auch zur Haltungswahl. Um hier ein klares Zeichen zu setzen, unterstützen wir am 27.09. Markus Lewe und empfehlen unseren Wählerinnen und Wählern, ihn zum Oberbürgermeister zu wählen.“