FDP Kreisverband Münster

Keine Beiträge im Januar: Wichtige und schnelle Entlastung für Eltern

Keine Beiträge im Januar: Wichtige und schnelle Entlastung für Eltern

Die familienpolitische Sprecherin Katrin Bohm der FDP-Fraktion Münster begrüßt die Entscheidung der Landesregierung, die Elternbeiträge für Kita und Grundschulen für den Monat Januar auszusetzen. „Die eingeschränkte Pandemie-Betreuung ist für Mütter, Väter und Kinder zweifellos eine Herausforderung. Es ist wichtig, Eltern in dieser Zeit zu entlasten – auch finanziell. Hier gilt unser Dank vor allem dem Land und den Kommunen, die die Kosten übernehmen“, sagt Katrin Bohm. Denn bei einigen Familien käme zu der Sorge um die Betreuungsproblematik noch ein geringeres Einkommen als gewöhnlich durch Kurzarbeit hinzu. Den unkomplizierten Weg lobt Katrin Bohm ebenfalls sehr: „Dass das Aussetzen der Beiträge unbürokratisch und einfach läuft, nimmt den Eltern gerade jetzt, wo vieles zusammenkommt, etwas ab.“ Gleichzeitig ist man sich in der FDP-Fraktion einig, dass das stark eingeschränkte Betreuungsangebot richtig ist. „Wir wissen, dass in vielen Familien Home Office, Home Schooling und Kita-Kinder, die ihre Freunde vermissen, gerade parallel gemeistert und beschäftigt werden müssen. Wir appellieren aber dennoch an alle Eltern, dass sie ihre Kinder nur in Ausnahmen und wenn es wirklich erforderlich ist, in die Kita oder Grundschule bringen“, so Katrin Bohm abschließend.