FDP Kreisverband Münster

Konzept zum digitalen Lernen dringend benötigt!

Konzept zum digitalen Lernen dringend benötigt!

Die FDP-Fraktion unterstützt den Vorschlag, dass Schulen vermehrt digitale Lernmethoden und Tablets einsetzen, sieht allerdings nicht allein die Eltern in der Pflicht, ihren Kindern den Zugang zum Digitalunterricht zu gewährleisten: „Es kann nicht alleinige Aufgabe der Eltern sein, ihre Kinder mit digitalen Endgeräten auszustatten“, kommentiert der Fraktionsvorsitzende der Freien Demokraten, Jörg Berens die aktuelle Debatte um die Ausstattung von Schülerinnen und Schülern am Schiller-Gymnasium.
Die FDP-Fraktion setzt dabei eher auf eine gemeinsame Lösung und kündigt – angesichts des hohen Bedarfs und der Bedeutung für die Schullandschaft in Münster – an: „Wir werden zum Haushalt 2021 ein Konzept vorlegen, mit dem Ziel, jeder Schülerin und jedem Schüler einer weiterbildenden Schule ein digitales Endgerät alsbald zur Verfügung zu stellen.“ Berens weist dabei auf die Zusammenarbeit von Land und Kommune in dieser Frage hin: „Das Land NRW hat den Kommunen kurzfristig unter die Arme gegriffen. Wir erhoffen uns, dass das Land in den kommenden Jahren hier weitere Hilfen zusagt.“